Kooperationen

Mit folgenden Institutionen arbeiten wir eng zusammen. 

Allianz für Beteiligung e.V.

Die Allianz für Beteiligung ist ein Netzwerk, das sich für die Stärkung von Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung im Sinne eines konstruktiven Dialogs zwischen Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft einsetzt. Sie ist davon überzeugt, dass gesellschaftliche Herausforderungen besser gemeistert werden können, wenn sich Bürgerinnen und Bürger mit ihren Anliegen, Ideen und Argumenten in den politischen Entscheidungsprozess einbringen können. Die Arbeit der Allianz für Beteiligung umfasst Netzwerk- und Bildungsangebote, Veranstaltungen sowie Förderprogramme zu verschiedenen Themen der Beteiligung in Baden-Württemberg.

Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung Vorarlberg

Das Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung (FEB) ist eine Stabsstelle der Vorarlberger Landesregierung und unterstützt analog und digital Ehrenamtliche, Bürgerinnen und Bürger sowie Gemeinden bei vielfältigen Initiativen, Beteiligungsprojekten und beim Thema nachhaltige Entwicklung. Es ist Schnittstelle und Impulsgeber für zukunftsweisende Entwicklungsprozesse und initiiert, koordiniert und fördert Projekte in seinen Kernbereichen. Bei allen Projekten steht die Stärkung der gesellschaftlichen Selbstorganisation und der Eigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger im Mittelpunkt. In Vorarlberg werden bereits seit 2006 Bürgerräte durchgeführt.  

Fachgebiet „Kommunikationswissenschaft“ Universität Hohenheim

Das Fachgebiet „Kommunikationswissenschaft“ (540c) an der Universität Hohenheim erforscht den Einsatz und die Wirkung dialogischer Kommunikation und Bürgerbeteiligung. Zudem werden Beteiligungsformate evaluiert. Auch führt das Fachgebiet seit 2021 das Demokratie-Monitoring durch. Weitere Informationen finden Sie hier: https://komm.uni-hohenheim.de/